Fluggastbrücken ja, Funktion nein – Och nö…!

Es ist wunderbar! Haben wir ein Problem im Griff, eröffnen sich zwei neue. ;-) Zugegeben, ganz so schlimm ist es nicht. Ende letzter Woche wurde uns wieder klar, dass zwischen Hardware und Software oft (Miniatur-)Welten liegen. Servomotoren finden seit Jahren auf unserer Anlage Einsatz – mal mehr, mal weniger aufwändig. Im Flughafen werden stattdessen zum ersten Mal Schrittmotoren eingesetzt.

In den Fluggastbrücken arbeiten 3 Motoren. Es handelt sich um Schrittmotoren, die über eine Steuerplatine in jede mögliche Position gefahren werden können. Die Funktion der Fluggastbrücken grenzt an ein Wunderwerk der Technik. Wo an einem realen Flughafen eine Person an einem Steuerpult in der Spitze der Brücke diese an die Flugzeuge heran fährt, wird bei uns alles vom Computer übernommen. Die Hauptursache für die aufwändige Elektromechanik liegt daran, dass wir große Probleme hatten 10 Mitarbeiter (einer pro Brücke) so einzuschrumpfen, dass sie dauerhaft in den Fluggastbrücken hätten arbeiten können (und wollen).

Nun aber ernsthaft zur Technik.
Drei Schrittmotoren:
– Ein Motor ist für das Ein- und Ausfahren der Brücke zuständig. Dieser Motor sitzt direkt im Brückenschacht und bewegt sie über eine Spindel.
– Der zweite Motor übernimmt die Drehbewegung der gesamten Brücke. Er läuft über ein Zahnrad mit Zahnriemen.
– Der dritte Motor ist für das Heben und Senken der Brücke zuständig. Im Mast wird dazu ein Stempel hoch und runter gedrückt, der über einen Excenter, auf der Motorwelle sitzend, gefahren wird.
Die Steuerplatine:
Sie ist eine komplette Neuentwicklung aus unserem Hause, um unseren Ansprüchen auch gerecht zu werden. Bis jetzt wurde sie aber nur in der Ladestation verwendet und hatte mit dem Schrittmotor nur 2 verschiedene Positionen anzufahren.

Die Motoren in der Fluggastbrücke müssen aber an alle Flugzeuge unterschiedlich heranfahren können. Und das ganze realistisch! Das heißt „Stück für Stück“, als wäre es wirklich von Menschenhand gelenkt. Die Konfigurationszeit hierfür schätzen wir auf ca. einen Monat. Sorge bereitet uns derzeit noch, dass die einzelnen programmierten Positionen sich nach und nach etwas verstellen. Ich überlege also gerade, ob es helfen würde ein Programm zu schreiben, was die Fluggastbrücken immer mal wieder kalibriert.

Die folgenden Fotos sind beim ersten nicht-ganz-so-erfolgreichen Test entstanden. Schön zu sehen ist, wie einem Programmierer manchmal die Stimmung von der eigenen Technik verhagelt wird. ;-)
Aber aufgeben gibt’s nicht! Es bedurfte danach noch einer Änderung auf den Steuerplatinen der Schrittmotoren. Mittlerweile sind wir beim Konfigurieren der Brücken.


29 Kommentare

08.11.2010 um 15:55 Uhr
wert778

Bild 5 Und 6 von den unteren sind übelst lustig :-D aber cool ist es wenn die anlage bald fertig wird.

08.11.2010 um 16:01 Uhr
Markus

Sehr schöne aufnahmen(und Titel)

08.11.2010 um 16:04 Uhr
Jan P.

richtig gut, ich hab mich bei bild 5 schlapp gelacht.;)
ich wünsch noch viel spass bei der programmierung der fluggastbrücken, das auch jeder gast richtig einsteigen kann!
gruß

08.11.2010 um 16:19 Uhr
Torsten

Lasst Euch nicht unterkriegen, der eine Monat Konfiguration ist doch nichts…
Das Parkhaus in der Webcam sieht klasse aus!

08.11.2010 um 17:15 Uhr
Zwerg

die texte unter den bildern 4-6 sind ehrlich lustig aber ich meine gesehen zu haben das die brücken von 01-10 durchnummeriert sind aber eine brücke hat die nummer 20! jetzt frage ich mich wieso das so ist.

08.11.2010 um 22:04 Uhr

@Zwerg, auf Bild 1 im zweiten Abschnitt sind dei Brücken 18, 31 und 64 zu sehen :shock:

08.11.2010 um 17:32 Uhr
Moritz

Hi Gerrit,
du hast geschrieben, dass ihr einen Monat Konfigurationszeit für die Brücken braucht. Einen Monat für ALLE oder für EINE Brücke

08.11.2010 um 17:45 Uhr
Johannes

@Moritz, doch eher für ALLE Brücken sonst würden sie ja nie Anfang nächsten Jahres fertig werden. Echt lustige Bilder. Toll fast jeden Tag etwas Neues zu lesen. Macht weiter so.

Viele Grüße
Johannes

08.11.2010 um 17:53 Uhr
Moritz

@Johannes,
Ich dachte auch eher für alle, aber oben wurde das als so langwierig und kompliziert dargestellt. Allerdings wären 10 Monate ja doch ziemlich lang…

Lg.
Moritz

08.11.2010 um 18:39 Uhr

@Moritz, ich denk auch mal für alle, denn sie müssen ja eigentlich alle dasselbe können (vielleicht bis auf die an der A380 Position???)

08.11.2010 um 19:26 Uhr
Der Detlef!

@Moritz,

Mit Sicherheit für alle.
Da wird dann nur noch die einen Monat lang geschriebene Software mit den Konfigurationen auf die Prozessoren geladen und ich glaube soooo langsam ist das Programmiergerät auch nicht von denen!!!

@MiWuLa-Fan,

Mit Sicherheit auch für den A380 dasselbe
(wenn die Fluggastbrücke die einzugebenen Parameter „körperlich“ nicht bewältigen können müsste ja eine komplett neue Brücke konstruiert werden)
, bin mir aber grad auch net sicher…

08.11.2010 um 19:28 Uhr
Der Detlef!

Apropos!
Wann kommt eigendlich die nächste Tagebuch-Folge raus?

08.11.2010 um 19:42 Uhr
F4bi4n

Oha, einen Monat, das macht für einen Finger ca. 3 Tage…
Na dann viel Erfolg…!

08.11.2010 um 19:45 Uhr
Max

Ich frage mich nur: „Was zum Teufel macht eine Frachtmachiene am Personen-Terminal??“
Wunder schöner Bericht weiter so.
LG

08.11.2010 um 20:30 Uhr
Stefan

Hallo Gerrit,

warum sind die Fluggastbrücken eigentlich so niedrig?

Auf dem realen Flughafen sind diese auch höher eingestellt. Wird das noch umgestellt?

Ansonsten macht der Flughafen immer mehr einen guten Eindruck.

Auf der Webcam war nun auch zu sehen, daß die Parkbereiche eingerichtet wurden.
Bin mal sehr auf das nächste Tagebuchvideo gespannt.

Stefan

08.11.2010 um 22:07 Uhr

@Stefan, wieso zu niedrig?
Die sind doch höher als die meisten Flugzeuge.
Außerdem bin ich mir sehr sicher, dass die Brücken ganz anders wirken werden wenn dahinter noch die Terminals eingesetzt werden.

Martin

08.11.2010 um 22:24 Uhr
Stefan

@Martin,

ich habe noch keine Fluggastbrücke gesehen, die so deutlich nach unten geknickt ist wenn sie nicht benutzt wird. Mehr meinte ich gar nicht!

@ Gerrit,

wird es eigentlich Flugzeuge geben, bei denen das Fahrwerk eingezogen wird?

09.11.2010 um 15:11 Uhr
liddl

@Stefan,
das glaub ich geht nich , weil der motor direkt über dem front fahrwerk liegt

08.11.2010 um 22:15 Uhr

Ich finde das wird immer besser.
Von mir ein großes Lob an dich, Gerrit, und dein ganzes Team, das dieses Meisterwerk vollbringt.
Ich bin ja vor einiger Zeit vor Ort gewesen und habe das alles in echt gesehen.
Ich kann ich wirklich nur raten euch das mal live anzugucken! Da ist alles noch größer als auf den Bildern!
Es macht richtig viel Spaß zuzuschauen wie ein Flugzeuge von allen nötigen Fahrzeugen umzingelt und versorgt wird, auch wenn in der Testphase noch das ein oder andere Problem auftaucht und ein Besucher(Ich) mit der Hand ein Fahrzeug vor dem Sturz in die Tiefe der Fluggastbrückenlöcher retten muss.
Ich bin sicher, dass wenn alle Flugzeuge mit Leitlinien und allem drum und dran fahren es vor allem nachts ein tolles Spektakel wird.
Die Fluggastbrücken würde ich gerna auch mal in Aktion sehen, nächstes Jahr ;-).

Bis dahin alles Gute.
Schöne Grüße Martin

09.11.2010 um 14:20 Uhr
Sebastian

Hallo Gerrit,

Ich freue mich dass es voran geht, aber ne neue Folge Gerrits Tagebuch wäre nicht schlecht.

09.11.2010 um 15:07 Uhr
liddl

schaut echt super aus GROßES lob
es wär noch ne tolle idee 3 fluggastbrücken für den A380 zu bauen
in etwa so :
http://media.thyssenkrupp.com/images/press/thyssenkrupp_p_1049.jpg
ist aber warscheinlich ein bisschen zu kompliziert;)

09.11.2010 um 16:02 Uhr
Stefan

@liddl,

Gute Idee. So hat Gerrit immer etwas Neues am Flughafen zu bieten.
Alle Flughäfen, die der A380 ansteuert haben solche Fluggastbrücken. Auch schön wäre es, wenn das Gummi, welches direkten Kontakt am Flugzeug hat beweglich ist. Auch das ist in Zukunft sicherlich realisierbar.

11.11.2010 um 22:18 Uhr
Markus

@liddl, hast du vllt. mal ein bild wo man das andere Ende der Brücken sieht, alkso den Bereich am Terminal.

09.11.2010 um 16:36 Uhr
Stefan

@ Gerrit,

schön wäre es wenn die Autos auch durch die Parkebenen fahren könnten.

Mal schauen ob soetwas noch in Zukunft kommt.

09.11.2010 um 18:51 Uhr
michael

Hallo
Es hat wieder schöne Bilder. Aber warum gibt es kein Flugzeug von der Swiss?

Michael

10.11.2010 um 13:12 Uhr
Gerrit Braun

Vielen Dank für die vielen Kommentare:

1) 3er Finger A380 -> nahezu unmöglich
2) Swiss: Die Vervielfältigungsrechte des Designs der Flugzeuge liegen bei den Airlines. Mit Swiss stehen wir kurz vor einer Einigung. Wir dürfern nicht ohne weiteres das Design verwenden auch wenn in der Regenl niemand was dagegen hat.
3) Gummmilippe an den Fingern. Haben wir getestet, bringt nicht viel, könnten wir in der Zukunft vielleicht noch einmal versuchen
4) UPS am Finger: Im Testbetrieb ist alles erlaubt, später wird’s das natürlich nicht geben
5) Autos im Parkhaus: Hatten wir drüber nachgedacht aber uns (zum Glück) dagegen entschieden, da wir dann noch später eröffnen würden. Point of no return aber auch schon vorbei :-)
6) Neues Tagebuch: eventuell Freitag, auf jeden Fall naht es (Untertitel fehlen noch)
7) Fahrwerk einziehen: Für unser System unmöglich und nicht nötig. Flugzeug ist zu dem Zeitpunkt schon in der Tarnung verschwunden.
8) Zeitangaben: da war ich ein wenig zu unpräzise. Ich mach mal einen Bericht darüber

Viele Grüße

Gerrit

10.11.2010 um 13:59 Uhr
Stefan

@Gerrit Braun,

zu 1: Unmöglich? Ein Gerrit Braun nimmt solch ein Wort in den Mund? ;-)

zu 2: Das ist immer eine große Herausfoderung. Die Firmen möchten gern gebauchpinselt werden. Retrolooks lassen sie leider nicht zu.

zu 3: Da hoffen wir doch sehr das die kommen.

zu 4: Die Crew muss ja auch einsteigen können.

zu 5: Vielleicht kommen da doch noch ein paar nette Sachen. Macht mehr Flair! Und soetwas kann man ja auch als Erweiterung planen!

zu 6: Immer wieder gern. Das Highlight eines jeden Monats!

zu 7: Nachvollziehbar. Aber dennoch schade.

zu 8: Wird schon passen in Zukunft.

10.11.2010 um 19:48 Uhr
liddl

@Gerrit Braun,
war auch eigentlich als scherz gemeint
nur mal so zum drüber nachdenken

14.11.2010 um 15:16 Uhr
Dany

Werden die Fluggastbrücken eigentlich noch mit dem Terminal verbunden?

Tolle Vidoes!!!!!

0 Shares
Share
+1
Tweet