Beleuchtungswesen

Viele unserer Techniker und Elektroniker sind derzeit dabei die Flughafengebäude zu beleuchten. Durch einige sehr große Terminals ist das Bestücken mit verschiedenen Lampen (LED’s) und Farbintensitäten wahnsinnig aufwändig. Sogar der Blick „in“ einzelne Gebäude (z. B. die Abflughalle) wird später möglich sein und muss deshalb äußerst genau dem Vorbild nachempfunden werden. Wir werden in nächster Zukunft an weiteren Beispielen davon berichten.

24 Gedanken zu „Beleuchtungswesen

  1. fgl

    Genial! Richtig super, wenn es jeden Tag was neues zu lesen gibt, auch wenn es kleine Sachen sind. Bitte weiter so!

    • Moritz

      @fgl,
      Auch ich muss dir zustimmen das ist wirklich super (vor allem nach der “Durststrecke” vor den NRW Herbstferien)

    • Johannes

      @fgl,
      ja, es ist einfach cool fast jeden tag was neues zu lesen.

  2. Michael Dantine

    Ich hänge meinen Dank auch an meine Vorschreiber an!

  3. Stefan

    Hallo Gerrit.

    Erfolgt eigentlich eine Wandbemalung hinter den Terminals (Lufthansaterminal usw.)? Und auch eine Bemalung auf der rechten Seite des Flughafens? (also die Seite, wo man die Anlage betritt)

    Werden die Wände eigentlich bei Fertigstellung entfernt? Also die Wände, die die Fenster zur Anlage haben!

    Die grauen Wände passen irgendwie nicht dazu.

    Stefan

    • Markus

      @Stefan, falls du die Holzwände mit den Fenstern meinst, ja, die kommen hinterher weg. Die sind nur zum Schutz (Staub) der restlichen Anlage da.

    • Gerrit Braun

      @Stefan,

      ja, die Wände kommen noch weg und ja, die Wände werden alle bemalt

      Viele Grüße

      Gerrit

  4. Stefan

    Hallo Gerrit.

    Habe da mal ein paar Fragen:

    1. Wird es auch Durchstartmanöver der Flugzeuge geben?

    2. Wird es Enteiserfahrzeuge geben? Wenn ja, wie werdet ihr Eis und Schnee auf dem Flughafen darstellen?

    3. Wird es auch Nebel auf der Anlage geben? Gerade in der Nacht mit der Flughafenbeleuchtung gäbe das ein Superbild!

    4. Interessant wären auch Kondensstreifen/ Wirbel der Flugzeuge. Ist soetwas realistisch?

    5. Woher habt ihr eure Anfangsinvestitionen her? Alles selbst Ersparte?

    Bei den ganzen Ideen und Möglichkeiten hat man auch nach Eröffnung des Flughafens viel zu tun. Erneuerungen, weitere Entwicklungen usw.!

    Stefan

    Das Tagebuch ist wirklich klasse!

    • Markus

      @Stefan,
      zu 1: kann ich dir nicht genau beantworten, aber schau doch mal ins Forum und such das da mal(Suchfunktion)!
      zu 2: Ja, es gibt Enteiserfahrzeuge auf dem Flughafen(siehe Gerrits Tagebuch Videos ). Allerdings wird der Schnee und das Eis nicht dargestellt!
      zu 3:Nein, so wie mein Kenntnisstand momentan ist, ist dies nicht geplant(was beim MiWuLa-Team nichts heißen soll^^)
      zu 4: Wahrscheinlich wie bei deiner vorherigen Farge eher nicht.
      zu 5: Die Anfangsinvestion wurde als Bürgschaft bei der Sparkasse aufgenommen (siehe Wikipedia für genauere Infos)

      @MiWuLa-Team ganz GROßES Lob auch von mir !!! Macht immer so weiter.

    • MiWuLa-Fan

      @Stefan,
      zu4. Da die Flugzeuge ja nur starten und landen, also nie in der Luft fliegen, brauchen sie auch gar keine Kondensstreifen (beobachte doch mal Starts an irgendeinem Flughafen, wenn es nicht allzukalt ist, kondensiert der Dampf auch nicht so schnell, dass Streifen sich bilden)

      • Der Heinz

        Erstmal herzliches Dankeschön für die regelmäßigen Infos!!!!

        @stefan / @miwula-Team:
        Was ich viel interessanter fänd, wäre die Darstellung des Gummieabriebs (der wolke) beim Aufsetzen.
        Variante 1:
        Man könnte im Flugzeug kleine Druckpatonen anbringen, die kurz von der Landung in dem Schattenhangar gefüllt oder sogar gewechselt werden.
        Von da aus geht dann ein Schlauch in ein “kleines Minidöschen” mit der Flüssigkeit, die dann über ganz kleine Schläuche zu den Fahrwerken gepresst wird.
        Variante 2:
        Wenn die Flugzeuge immer in demselben Bereich landen, könnte man an dieser Stelle (muss ja nicht so genau stimmen) ja einige Löcher in die Landebahn bohren und eine ähnliche Konstruktion basteln wie oben erwähnt.
        Ein Sensor muss natürlich dann feststellen, wann das Flugzeug aufsetzt aber das ließe sich ja einrichten.
        Das Vorderrad ist auch egal, das würde zu kompliziert.
        Diese Variante wäre dann nicht so aufwändig und man hätte mehr Platz.

        Kommentiert mal……..

    • Leon

      @Stefan,
      hi
      zu 1.: laut der kommentare zu gerrits tagebuch vol. 20 und den antworten von gerrit wird es durchstart manöver geben und was ich auch gut finde ist das sie einen feuerwehr einsatz mit einer antonov 25 machen wollen
      eine frage noch werdet ihr auch hubschrauber starten lassen ?
      toi toi toi
      leon

    • Gerrit Braun

      @Stefan,

      alles beantwortet :-)

      Nur:
      Hubschrauber: Nein
      Durchstarten: Ja
      Feuerwehr: Antonov 12 :-)

      Viele Grüße

      Gerrit

      • Stefan

        @Gerrit Braun,

        das Forum ist mit der Suchfunktion nicht so komfortabel.

        Und manche Einträge verwirren eher, da diese teilweise auf “Reale Flugzeuge/ Flughäfen” sich beziehen und nicht auf den Airport Knuffingen.

        Deswegen hier auch meine Fragen.

        Danke dir Gerrits für die Beantwortung. Auch für die Zukunft! ;-)

        Ich bin sehr gespannt auf die Nacht”minuten” auf dem Airport Knuffingen.

        Das gibt sicherlich ein herliches Bild. Da der Airport Knuffingen sicherlich kein Nachflugverbot haben wird werden Starts und Landungen auch der Hit sein!

        Stefan

      • Leon

        @Gerrit Braun,
        hi gerrit danke für deine antwort und macht weiter so
        leon

  5. Stefan

    Hallo Gerrit.

    Was plant ihr eigentlich alles zum 10jährigen Jubiläum im nächsten Jahr?

    Stefan

      • feldhase96

        @Martin, das MiWuLa wurde im August 2001 offiziell eröffnet.

        Aber ganz unrecht hast du nicht: Der Baubeginn war schon Dezember 2000

        LG Feldhase

        • Stefan

          @feldhase96,

          Es geht ja um die offizielle Eröffnung. Und das war eben 2001. Ergo daher ein 10 Jähriges 2011.

          Daher bin ich mal gespannt was dazu 2011 kommen wird.

          Stefan

  6. Alain Ducharme

    J’ai visité en juin dernier Miniatur Wonderland j’ai été vraiment stupéfait et j’y retourne l’an prochain.Nous avons ici au Québec un réseaux HO et avons intégré le systheme de car Fuller et passons par dessus les passage a niveaux. Serait il possible d’avoir le cataloge des pieces a commander de car fuller en francais .Car ici au canada il n’y a rien qui corresponde a ca .

  7. Zinnlok

    30.10.2010 um 19:10 Uhr Zinnlok
    Dein Kommentar muß noch frei geschaltet werden
    Hallo liebe Mitbewunderer des neuen Bauabschnittes,
    gebt Gerrit und seiner Mannschaft doch auch mal Zeit zum durchatmen und weitertüfteln. Alle sind ja gespannt was wird, aber ein kleines bisschen Geduld, Erwatung und Vorfreude sind doch angebracht und nicht schlecht. Bin auch fast ein Nietenzähler, aber irgendwo sind halt auch mal Grenzen! Wobei der Miwula-Mannschaft sind wohl doch eher keine gesetzt. Macht weiter so. Ich wünsche Euch alles was an Erfolg nur möglich ist!
    Zinnlok aus Leipzig (seit Erschaffung von Miwula absoluter (stiller) Bewunderer und Fan!

    [Antwort]

Die Kommentare sind geschlossen.