Wenn’s „stabil UND beweglich“ sein soll

Die Antonov 12 soll zu unserer Flotte am Airport Knuffingen gehören. Es handelt sich um ein ehemaliges sowjetisches Transportflugzeug, eine Propellermaschine. Nun ist es unser technisches Ziel, stabile, drehende Propeller zu entwickeln.

Tobi und Klas sind mit dieser Aufgabe betraut und müssen dafür einige Bauteile neu konzipieren und zur Verfügung stehendes Material so kombinieren, dass alles für den Dauerbetrieb gerüstet ist. Denn die originalen Kunststoffpropeller dieses Flugzeugbausatzes halten bei uns höchstens von Anfang der Startbahn bis zum ersten größeren Fehler… ;-)

So sind unsere beiden Mechatroniker dabei, sich Gedanken über die Lagerung der Miniaturmotoren in den Flügeln und aller anderer drehenden Teile zu machen. Anschließend werden die nötigen Bauteile aus Messing gefertigt.


10 Kommentare

13.11.2010 um 10:03 Uhr
MiWuLa-Fan 2

Wann kommt das nächste Video ???

13.11.2010 um 10:23 Uhr
OliverScholz

So ein kleines Kugellager hab ich ja noch nie gesehen^^

13.11.2010 um 10:52 Uhr
wert778

Naja, ob die messing propeller nicht ein bisschen zu schwer sind?

13.11.2010 um 10:56 Uhr
Zwerg

Unglaublich wie viel kleine Teile notwendig sind für einen mini Propeller. Einfach nur der Wahnsinn was ihr da auf die Beine stellt. Außerdem ist auch unglaublich, das für JEDES flugzeug so viele Bauteile notwendig sind und ihr auch noch wisst WO jedes hin muss. Ich bin einfach nur begeistert von den Flugzeugen und von dem Miwulab Team.

13.11.2010 um 11:51 Uhr
Leon

Hallo zusammen, ich habe ein paar Fragen:
1.Diese Maschine, wird doch die, mit der ihr eine Notlandung machen wollt oder?
2.Werdet ihr am Frachtterminal auch Crew-Busse haben?
3.Wann kommt GTb Vol. 21, ich warte sehensüchtigst!
Leon

13.11.2010 um 23:20 Uhr
Gerrit Braun

@Leon,

zu 1: ja :-)
zu 2: ja!
zu 3: ja, oder besser: ist ja schon da :-)

Viele Grüße

Gerrit

14.11.2010 um 09:12 Uhr

@Gerrit Braun, wie soll denn die Notlandung aussehen? Kommt die Maschine steil runter und eine Rauchwolke steigt auf????

13.11.2010 um 12:58 Uhr
Sven Löffler

Hallo zusammen,

die Motoren sind auf jeden Fall eine sehr gut Wahl. Habe sie in einigen Mikromodellen ( LKW, Bagger usw. ) verbaut. Kann sie nur empfehlen ! Bin gespannt wie es weiter geht ! Viel Erfolg beim Bau ! =)

Grüße aus Frankfurt

14.11.2010 um 17:29 Uhr
Lars

Fehlt bei dem Propeller nicht noch der Spinner, damit der echt aussieht, oder kommt der noch?

15.11.2010 um 07:22 Uhr
David

Guten Morgen zusammen!
Ich fände es super, wenn man z.B. eine 1 Cent Münze bei den Fotos ab und zu dabeilegen würde. Damit kommen die Größenverhältnisse besser zur Geltung (z.B. das Foto mit „alle nötigen Bauteile“).
Einen schönen Gruss,
David

0 Shares
Teilen
+1
Twittern