Gerrits Tagebuch Vol. 56 – Transrapid, Staubsaugerautos, Schiffssteuerung und Formel 1

In dieser Folge von Gerrits Tagebuch stellen Gerrit und Arne die neue Transrapidstrecke vor. Außerdem hat Felix unsere alten Staubsaugautos, die unsere Fahrbahn reinigen, in einen Elefanten und ein Krokodil ummodelliert. Danach gibt es ein kleines Update zur Schiffssteuerung: Daniel ist es gelungen, die Steuerung der Schiffe nun über einen Gamepad direkt mit der Software zu verbinden. Am Schluss erklärt Gerrit, der gerade im Programmierungsprozess der Formel-1-Strecke steckt, wie diese im Detail programmiert werden könnte.

Bitte akzeptiere YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen.Wenn Du akzeptierst, wirst Du auf Inhalte von YouTube zugreifen, die von einem externen Drittanbieter bereitgestellt werden.

Datenschutzrichtlinie für YouTube

Wenn Du diesen Hinweis akzeptieren, wird Deine Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.

9 Gedanken zu „Gerrits Tagebuch Vol. 56 – Transrapid, Staubsaugerautos, Schiffssteuerung und Formel 1

  1. Maximilian H.

    Ich finde das miniatur-Wunderland wirklich eien muss in Hamburg. Ich war schon fünf mal schon bei euch. Ich finde es genial dass es Gerrits Tagebuch gibt. Danke

    • Kurt Maier

      @Maximilian H., Hallo Maximilian, es wäre gut, wenn Du – und auch Andere – den Text vor dem Versand nochmals durchlesen würdest.
      Was ist “eien”? Schön, dass Du “schon” “schon” in Hamburg warst.
      Mails (Posts) sind wie Briefe – also bitte mehr Achtung gegenüber dem Empfänger. Danke. Kurt

  2. H. Schütz

    Eigentlich habt Ihr doch nur mal mit Modelleisenbahn angefangen.
    Jetzt ist das ja nur noch eine angenehme Zugabe!
    Bin immer wieder erstaunt was Euch einfällt, das macht Besuchs-süchtig.

  3. Stefan Heinbockel

    Als Inspiration für die Steuerung der Rennautos könnt Ihr Euch vielleicht Torcs anschauen (http://torcs.sourceforge.net).
    Dies ist eine Rennsimulation, die Open Source ist und in der viele verschiedene KIs für Rennautos implementiert sind. Auch die Darstellung von Rennstrecken in Datenstrukturen ist hier schon gelöst.

    Viel Erfolg bei Monaco und Venedig!

  4. Britta

    Vielen Dank für dieses Tagebuch!
    So interessante Infos, spannend und verständlich erklärt machen Lust im Miniatur Wunderland vorbei zu schauen – bis bald!

  5. Peter simonsen

    I am thrilled, I worked for 30 years as technical director and my office was just about the tunnel where the F1 was driving in Monaco, Now hotel Fairmont and I have been visiting Wonderland several times and will come back. (I speak German but my written English is better) so have in mind on your race-track drawing that the cars often cut corners and after the tunnel the cars are often to fast and do not manage to turn and just make a straightforward run before, could be interesting for your public without destroying the car. Keep up the fantastic work, greatings from a big Wunderland fan.

  6. Jürgen Kritz

    Im Miniatur-Wunderland gibt es offensichtlich nichts, was nicht noch zu topen ist.
    Danke für Eure Arbeit.

  7. Hans-Hermann Wölcke

    Ich komme Euch 5-6 Mal im Jahr besuchen und freue mich immer wieder aufs Neue.
    Vielen Dank für Eure E-Mails = super
    Viele Grüße von Hans-Hermann aus Hamburg

  8. Jan-Hendrik

    Ich habe da mal eine Frage :
    1. In Folge 47 (https://youtu.be/eoJY1hCQO2g?t=512 )wird die Flughafen Feuerwehrtreppe (Das Model) mit einer VorlaufAchse und einer Antriebsachse gezeigt. In Folge 25 (https://youtu.be/6OB5KFnd-WQ?list=PL5F525544A3296EEB&t=43) Hat das Model aber 2 Antriebsachsen jetzt meine Frage wurde das gemacht um den Platz für die Technik bereit zu stellen ? Bzw ist es möglich das Rad einfach umzudrehen so das es aussieht als wäre es eine Antriebsachse ?

    mfg Jan

Die Kommentare sind geschlossen.