Erstauslieferung und Taufe der Lufthansa A380


Gestern war es endlich soweit: Vor den Augen der Presse, sowie Vertretern von Airbus und Lufthansa präsentierten wir das erste fertige A380 Modell in den Farben der Lufthansa.
Zuvor hatten wir allerdings noch einige Hürden zu meistern: Für die Fertigstellung des knapp 78 cm langen Airbus A380 mussten unsere Modellbauer und Elektroniker sogar ihr Wochenende opfern und Sonderschichten einlegen. Zusätzlich waren noch jede Menge Arbeiten am Vorfeld zu erledigen, die ersten Gebäudemodelle provisorisch aufstellen (Bild1) und nichtzuletzt das Team auf den Termin einzuschwören (Bild2).
Nach der symbolischen Übergabe der A380 durch Andreas Hermann (Verkaufsleiter von Airbus) an Oliver Wagner (Leiter Direct Services bei Lufthansa) wurde das größte der Miniaturflugzeuge in Position gebracht (Bild3). Mit kritischen Augen überwachte neben Frederik Braun und der anwesenden Presse auch Ingo Meyerdierks das Geschehen (Bild4). Der Flugkapitän wird bei der echten Übergabe der A380 an die Lufthansa einer der drei Piloten sein, die das Flugzeug von Hamburg nach Frankfurt a.M. fliegen.
Kurz darauf machte sich der Airbus auf seinen Weg Richtung Startbahn und die Spannung war deutlich wahrnehmbar. Schließlich war der Start in dieser Form auch für uns eine Premiere, da eine Probe dieser Konstellation im Vorwege zeitlich einfach nicht mehr möglich war. Spannend für mich war vor allem, dass ich das Flugzeug während eines Starts zum ersten Mal nicht sehen und mich nur auf mein Computerprogramm verlassen konnte, um den geladenen Gäste, Pressefotografen und Kameraleuten den Blick auf die Startbahn zu ermöglichen.
Umso erleichterter waren wir, als die Lufthansa A380 dann durch das Hamburgwappen die Hansestadt – wie im Original übrigens auch – verließ (Bild5) und wenig später zu ihrer ersten Landung in Knuffingen ansetzte (Bild6). Wie bei einer Erstlandung üblich, wurde die A380 dort von der Feuerwehr des Knuffingen Airports mit einer „Wasserfontäne“ begrüßt (Bild7).
Die Veranstaltung fand ihren feierlichen Abschluss dann direkt vor den Lufthansagebäuden. Dort wurde die Maschine unter den Augen von 526 Miniaturfluggästen (Bild 8), sowie den kleinen und großen Journalisten von meiner Frau Micky, Bürgermeisterin der Stadt Knuffingen, auf den Namen „Knuffingen“ getauft (Bild 9). Das Beträufeln der Flugzeugnase hat der Airbus gut überstanden (Bild 10) und alle Beteiligten zeigten sich begeistert (Bild 11). Ich freue mich jetzt schon darauf, den Kranich in Zukunft häufiger an unserem Airport zu sehen. Bewegte Bilder des Termins gibt es natürlich auch im nächsten Videotagebuch zu sehen (Bild12).