Erstauslieferung und Taufe der Lufthansa A380


Gestern war es endlich soweit: Vor den Augen der Presse, sowie Vertretern von Airbus und Lufthansa präsentierten wir das erste fertige A380 Modell in den Farben der Lufthansa.
Zuvor hatten wir allerdings noch einige Hürden zu meistern: Für die Fertigstellung des knapp 78 cm langen Airbus A380 mussten unsere Modellbauer und Elektroniker sogar ihr Wochenende opfern und Sonderschichten einlegen. Zusätzlich waren noch jede Menge Arbeiten am Vorfeld zu erledigen, die ersten Gebäudemodelle provisorisch aufstellen (Bild1) und nichtzuletzt das Team auf den Termin einzuschwören (Bild2).
Nach der symbolischen Übergabe der A380 durch Andreas Hermann (Verkaufsleiter von Airbus) an Oliver Wagner (Leiter Direct Services bei Lufthansa) wurde das größte der Miniaturflugzeuge in Position gebracht (Bild3). Mit kritischen Augen überwachte neben Frederik Braun und der anwesenden Presse auch Ingo Meyerdierks das Geschehen (Bild4). Der Flugkapitän wird bei der echten Übergabe der A380 an die Lufthansa einer der drei Piloten sein, die das Flugzeug von Hamburg nach Frankfurt a.M. fliegen.
Kurz darauf machte sich der Airbus auf seinen Weg Richtung Startbahn und die Spannung war deutlich wahrnehmbar. Schließlich war der Start in dieser Form auch für uns eine Premiere, da eine Probe dieser Konstellation im Vorwege zeitlich einfach nicht mehr möglich war. Spannend für mich war vor allem, dass ich das Flugzeug während eines Starts zum ersten Mal nicht sehen und mich nur auf mein Computerprogramm verlassen konnte, um den geladenen Gäste, Pressefotografen und Kameraleuten den Blick auf die Startbahn zu ermöglichen.
Umso erleichterter waren wir, als die Lufthansa A380 dann durch das Hamburgwappen die Hansestadt – wie im Original übrigens auch – verließ (Bild5) und wenig später zu ihrer ersten Landung in Knuffingen ansetzte (Bild6). Wie bei einer Erstlandung üblich, wurde die A380 dort von der Feuerwehr des Knuffingen Airports mit einer „Wasserfontäne“ begrüßt (Bild7).
Die Veranstaltung fand ihren feierlichen Abschluss dann direkt vor den Lufthansagebäuden. Dort wurde die Maschine unter den Augen von 526 Miniaturfluggästen (Bild 8), sowie den kleinen und großen Journalisten von meiner Frau Micky, Bürgermeisterin der Stadt Knuffingen, auf den Namen „Knuffingen“ getauft (Bild 9). Das Beträufeln der Flugzeugnase hat der Airbus gut überstanden (Bild 10) und alle Beteiligten zeigten sich begeistert (Bild 11). Ich freue mich jetzt schon darauf, den Kranich in Zukunft häufiger an unserem Airport zu sehen. Bewegte Bilder des Termins gibt es natürlich auch im nächsten Videotagebuch zu sehen (Bild12).


13 Kommentare

07.05.2010 um 14:20 Uhr
Philipp

Das ist doch mal toll :D
Solche höhepunkte sind immer wieder schön :)

LG aus Dortmund

07.05.2010 um 15:44 Uhr
Monti

Glückwunsch zur Taufe.
Freue mich schon auf die „Online-Flugzeug-Kamera“… lol

VG aus Hamburg
Monti

07.05.2010 um 15:57 Uhr
Jannik

juhu.. es geht vorann. ich freu mich auf das nächste Tagebuch…

LG aus Villingen

noch ne Frage: habt ihr eigendlich auch irgendwo eine Kaserne???

07.05.2010 um 15:59 Uhr
Jannik

hey Jungs … es geht vorann…

wann kommt das nächste Tagebuch raus (bin sehr gespannt) ??

gruß aus Villingen.

Ps: habt ihr auch irgendwo ne Kaserne als Modell??

07.05.2010 um 16:28 Uhr
KHC

Hey das sieht ja toll aus.
Aber die Begrüßung durch die Flughafenfeuerwehr fand bestimmt nicht mit echtem Wasser statt??? oder ??

Gruß aus Bad Kreuznach

07.05.2010 um 16:39 Uhr
Lars

Seh‘ ich das richtig, dass das eine Sony Z1 ist??

11.05.2010 um 20:26 Uhr

@Lars, jepp, ist eine!

07.05.2010 um 23:29 Uhr
Bruno Vanclee

beautifull

08.05.2010 um 18:12 Uhr
LEMO

Das Bild mit der Feuerwehr ist der hammer……wie habt ihr das mit dem Wasser gemacht ?! Oder ist das ein großes Geheimnis was erst später gelüftet wird ?
Grüße aus Hannover.

Hannover 1. Liga !

08.05.2010 um 19:02 Uhr
Yankee

Hallo und herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Übergabe,
das mit der Wasserfontäne ist ja genau so eine verrückte Idee, wie das Feuerwerk für DJ Bobo… ihr seid aber auch verrückt (natürlich 100% im positiven Sinne).
Ist Tarnung für die an- und abfliegenden Maschinen eigentlich schon so, wie sie später mal sein wird? Natürlich ohne LH und HH Logo bzw. Wappen.
Und warum steht denn auf der Mike-Alpha der Name Frankfurt/Main, wenn er doch auf Knuffingen getauft wurde? :)

Aber wie gesagt: Super Arbeit. Komme demnächst mal wieder aus Bremen zu Euch rüber.

Liebe Grüße
Julian

10.05.2010 um 20:16 Uhr
mb

Hallo Gerrit,
super Arbeit wiedermal. Ich wollte Dich fragen ob die nicht in die Landebahn eigebauten Lampen absichtlich nicht angemacht sind? Ist das, dass Ihr sie beim Arbeiten auf dem Tisch nicht abbrecht? Aber ich weiss, dass Ihr das sicherlich noch richten tun werdet. :-)

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Marius

10.05.2010 um 20:46 Uhr
mb

@mb, das „tun“ sollte eigentlich nicht mehr da stehn, sry

30.05.2010 um 22:16 Uhr
Gerrit Braun

Hallo Marius,

doch, die sind an (kommt immer auf die Landerichtung an)… Die sind noch nicht eingebaut, da dort noch begrünt werden muß, erst danach werden sie befestigt.

Viele Grüße

Gerrit

0 Shares
Share
+1
Tweet