Den Überblick nicht verlieren

Im linken Bereich unseres Flughafens, in Nähe der Lufthansagebäude steht ein weiterer Teil der Bodenplatten kurz vor seiner Fertigstellung. Dort wo einmal Pushbacker die Flugzeuge auf ihre Position bringen ist der Belag künstlich gealtert worden und die Markierungen angebracht. Mit dem Einsetzen von rund 240 LEDs enden dann die Arbeiten an dieser Baustelle und langsam träumen wir schon davon, die Gebäude zu integrieren. Noch ist Christian aber damit beschäftigt jedes einzelne Positionslicht exakt und völlig plan in die Fahrbahn einzulassen (Bild 1 bis 4).

Bevor aber die Gebäude gestellt und der Flughafen mit Figuren ausgeschmückt werden kann, gibt es noch viel zu erledigen. Gerade der Dauertest unserer Fahrzeuge ist immer wieder ein Thema, das mich intensiv beschäftigt und bei dem noch nicht alles so reibungslos von statten geht, wie ich es mir wünsche. Über große Teile des Flughafenabschnitts hinweg sieht man momentan ein reges Gewimmel an Vorfeldbussen, Enteisern und Cateringfahrzeugen (Bild 5).  Als Herrscher über dieses Treiben bin ich derzeit ständig damit beschäftigt Positionen zu prüfen, Vorgänge zu überwachen und Fehler zu finden und zu beheben (Bild 6). Was sich vielleicht einfach anhört, ist im täglichen Betrieb eine echte Herausforderung. Ein entscheidender Punkt hierbei ist schließlich, den Überblick nicht zu verlieren.