Das kleine „Airport-Drumherum“

Kenny und Matze sind am Rande des Knuffingen Airport dabei die Beleuchtung auf ihre Funktion hin zu testen. Seit Monaten werden hunderte LED’s in Häusern, Autos, Schildern und Laternen eingebaut und unter der Anlage verdrahtet.

Wenn die Verbraucher an den einzelnen Kanälen unserer Lichtkarten angeklemmt sind, werden sie ähnlich wie eine Zeitschaltuhr programmiert. Ob flackernde Straßenlaternen, Autoblinker, Scheinwerfer, loderndes Lagerfeuer oder derjenige, der nachts aufwacht und das Licht im Zimmer anknipst, alles wird von uns versucht zu bedenken. Viel Arbeit für die beiden.

31 Gedanken zu „Das kleine „Airport-Drumherum“

  1. Dominik Modellbau

    Hallo Gerrit,

    Ich finde den Übergangsbereich echt super, da ich aus dem Allgäu komme finde ich auch euer Gebirge super. Ich noch eine Frage, die ich auch schon im Forum gesellt habe: Was wird auf die Braune Fläche von Bild 1 gebaut?

    Viele Grüße,

    Dominik

    • Timon

      @Dominik Modellbau, ich denke das wird ein acker oder is ein acker

    • MiWuLa-Fan

      @Dominik Modellbau, ich glaub, dass soll darstellen, dass noch 1 platz im Gewerbwgebiet frei ist, wo noch läden bauen können (in der realität). In echt ist es ja auch so, dass Gewerbegebiete nach und nach entstehen und tlw. die Läden das Grundstück schon kaufen, aber erst süäter bauen.

    • Kevin

      @Adrian,
      Kann dem nur zustimmen. Hab es gestern auch gesehen. Echt top!

    • Gerrit Braun

      @Adrian, stimmt!!! echt super! unbedingt angucken ;-)

      • Michael Dantine

        @Gerrit, stimmt absolut, ich habe beide Sendungen gesehen. Waren sehr gute Beiträge!
        Zum Unterschied zum Beitrag bei Arte(glaube ich), bei dem nicht einmal ein Stativ verwendet wurde und das Video sehr verwackelt war.
        Auf jeden Fall wieder herrliche Beispiele für Eure Super Arbeit!

    • Peter

      @Adrian, mist, Kabel 1 hat das Video wohl schon wieder rausgenommen :(

      “Sorry,

      die von Ihnen aufgerufene Seite existiert nicht. Vielleicht haben Sie einen veralteten Link angeklickt, haben sich vertippt oder es liegt ein anderer Fehler vor.”

      MfG

  2. Michael Dantine

    Mir brennt schon die längste Zeit eine Frage unter den Fingernägeln, die ich schon längst einmal stellen wollte! Aber weil ich immer so überwältigt war von dem, was ich hier gesehen habe, hab ichs immer wieder vergessen:
    Was ist eigentlich mit dieser hohen Brücke im Hintergrund (Hamburg mit den Radfahrern drauf) Bleibt die immer unvollendet? Endet im Leeren? Das würde mich doch wundern! Auch die lange Autobahnbürcke endet so plötzlich?

    • hatchi05

      @Michael Dantine,
      die Autobahnbrücke endet so,weil die Besucher ja auch irdendwo stehen müssen.

      • Michael Dantine

        @hatchi05, Ich hab mir schon so etwas gedacht; andererseits könnte ich mir vorstellen, dass sich der geniale Brückenbauer irgendeinen Gag einfallen läßt; dass er die Strasse irgendwie, in eine Baustelle oder ähnlichem übergehen läßt. Wie in der Schweiz z.B.

    • Axel

      @Michael Dantine,
      MIWULA arbeitet schon heimlich an Alaska. Das ist Shara Palin’s “Bridge to nowhere” LOL

      • Michael Dantine

        @Axel, Gute Antwort! Danke! ggggg
        Aber wenns schon Sarah Palin heissen soll, wirds garantiert nix!
        Das, was die kann is schiessen, blöd reden, schimpfen und prinzipiell gegen alles sein – so wie die Grünen in Europa! gggggg
        Ich denke eher an eine geniale Lösung wie alles, was im MIWULA gemacht wird!

        Und die “Brownies” werden ganz sich net die Amis fragen, was sie machen dürfen! gggggggggggggggggggggg

  3. hatchi05

    cool da merkt man mal was
    für eine Arbeit das ist.
    Tolle Leistung

  4. Andreas

    Moin Gerrit!

    Schaut super aus! Wenn ich jedoch an die kleinen Details denke, von denen Du am Flughafen gesprochen hast (statistische Verteilung der Wagenfarben, einzeln gealterte Betonplatten, Aufsetzstreifen auf der Landebahn, …) meine ich einen qualitativen Unterschied zu erkennen. Es wirkt auf den Fotos doch eher bunt und recht “ungealtert”. Oder kommt das nur durch die Beleuchtung?

    Viele Grüße
    Andreas

  5. kona

    @Gerrit
    In Vol 23 sagtest du etwas wegen den Exoten
    wird es eine Airforce One geben?

    • Gerrit Braun

      @kona,

      leider eher nicht… (kein Platz)

      Viele Grüße

      Gerrit

      • kona

        @Gerrit Braun, vielen dank für die antwort
        Was habt ihr alles für Exoten?

  6. Thomas

    Hallo zusammen!

    Wie immer schon klasse Arbeit!

    Eine Frage an Gerrit:

    Hat der Knuffingen International eigntlich schon eine ICAO Kennung?

    Hamburg hat ja die Kennung EDDH, Finkenwerder: EDHI

    • Michael Dantine

      @Thomas, als Airport Code würde ich KNf vorschlagen. KNU gibts leider schon.

      • MiWuLa-Fan

        @Michael Dantine, ich glaub, du verwechselst da was, die Airport-Codes sind die wie KNF, aber ICAO ist die Kennung, die international gilt, und in Deutschland muss jeder ICAO-Code mit “ED” anfangen und 4 Buchstaben haben!

        • MiWuLa-Fan

          Ergänzung: Ich habe gerade bei Wikipedia folgendes über die letzten Buchstaben gelesen:

          “Steht bei zivilen Plätzen an dritter Stelle auch ein D, so handelt es sich um einen internationalen Verkehrsflughafen. Bsp: EDDF – Frankfurt, EDDH – Hamburg, EDDP – Leipzig. Ansonsten steht der dritte Buchstabe für das AIS des internationalen Verkehrsflughafens, in dessen Zuständigkeitsbereich der Platz liegt. Bsp: EDFM – Mannheim (Zuständigkeitsbereich: Frankfurt), oder EDHK – Kiel (Bereich: Hamburg). Der vierte Buchstabe entspricht – soweit verfügbar – dem Anfangsbuchstaben des Ortes.”

          Damit wäre Knuffingen EDDK, da der Airport international ist, was aber schon für Köln-Bonn sthet. Also müsste ein “Ersatz” her: EDDN staht schon für Nürnberg, also müsste es schließlich “EDDU” sein.

        • Michael Dantine

          @Werter MiWuLa-Fan, (Ich bin auch einer! gg)
          ich habe nichts verwechselt! Du aber scheinst nicht richtig zu lesen, oder?
          Du schreibst von der Icao-Kennung und ich schrieb was? ha? Ich schrieb Airport Code! Ich lese es jedenfalls so.
          Als ehemaliger Angestellter der Austrian Airlines in der Zentralreservierung weiß ich noch ein bißchen was von der Fliegerei. Und ich weiß, was der Airport Code ist!
          OK?
          Weiterhin viel Spaß mit der MIWULA, ich lasse mir den Spaß auch nicht nehmen!
          Viel mehr bin ich gespannt, was die Geschwister Braun sich haben einfallen lassen!
          Bei dem guten Einvernehmen der Beiden mit der Lufthansa und dem Airport Hamburg, kann ich mir schon vorstellen, dass es sehr lustig wird!
          Mein Airport Code ist übrigens EMD

    • Gerrit Braun

      @Thomas,

      das Anmeldeverfahren ist schon vorbereitet… mal schauen wieviel Humor die dort haben :-)

      Viele Grüße

      Gerrit

      • Michael Dantine

        @Gerrit Braun, Hab mir das schon gedacht, wollte einfach mein Airport-Wissen zur Kenntnis bringen! ggggggg

        Ich bin einfach so überwältigt von Eurer Arbeit, dass ich vor lauter Begeisterung plappere! gggg

        Toi Toi Toi auch weiterhin!

      • Thomas

        @Gerrit Braun,

        Wie meinst du das mit demAnmeldeverfahren?

        Also ich habe das jetzt so verstanden, dass ihr auf der Suche
        nach einer Kennung seid.

        Danke für die Antworten!

        Gruß

        Thomas

  7. Mario

    Hallo geschätztes MIWULA – Team,

    erstmal ein ganz großes lob an das gesamte Team.
    Da ihr so deitailverliebt seid, hätti ich einen Vorschlag:

    Wäre es in irgendeiner Weise möglich beim Touchdown der Flugzeuge den Rauch nachzuahmen, der entsteht ??

    Würde mich sehr freuen,
    macht weiter so und noch viel erfolg
    mfg Mario

  8. GB

    Hallo, über Ihre Arbeit kann man nicht diskutieren. Eine Wahnsinnsleistung.

    Habe vor etwa zwei Wochen darum gebeten, wenn Zeit ist, das Bugfahrwerk der An-124 zu verdoppeln. Weiss leider nicht, ob dieser Tipp angekommen ist, deshalb heute noch einmal.

    Weiter so und freundliche Grüsse!

Die Kommentare sind geschlossen.