Baustellenreport Kirmes: es gibt viel zu tun

Es wird auf der Kirmes-Baistelle wieder an allen Ecken gearbeitet und getüftelt. Dem einen oder anderen qualmt der Kopf, weil er überlegt, wie grundlegende Funktionen umgesetzt werden sollen, andere Kollegen freuen sich über den letzten Schliff. Aber seht selbst:

 

Anika widmet sich weiterhin den winzigen Lämpchen und beleuchtet den Hippie Train.

 

Teresa platziert die Sitze im Dentristar

 

Unsere Preiser sind oft großen Gefahren ausgesetzt. Dieser kleine Preiser bleibt erstaunlich ruhig trotz der übergroßen Schlange, die hinter ihm auftaucht…

 

Ihr seht es sicher sofot. Hier wird das Feuerfass vom Piratenschiff beleuchtet.

 

Dieses süße kleine Nilpferd schwebt quasi über das Drahtseil – NICHT! Es bekommt trotzdem die volle Punktzahl, weil es so süß ist.

 

Hier bedarf es noch ein wenig Denkarbeit. Hendrik überlegt, wie er die Wellenbewegung vom Kettenkarussel umsetzt.

 

Gaston schmückt weiterhin fleißig die Kirmesbuden.

 

Beim Piratenschiff gibt es bald einen Kabelsalat.

 

Damian arbeitet hochkonzentriert an der Beleuchtung vom Ikarus.

 

Dabei ist viel Fingerspitzengefühl gefragt.

 

Wir wünschen allen wunderschöne Beleuchtung in der 2. Adventwoche!!

Ein Gedanke zu „Baustellenreport Kirmes: es gibt viel zu tun

  1. Fox Antworten

    Amazing work to the team! Looking forward to more updates.

    Also, I think your contact form has a problem on this site. I’m having trouble sending the message across..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.