Vernetzung auf den neuen Flächen

In großen Schritten geht derzeit die Umrüstung der Platten auf das Car System voran. In weiten Teilen wurden die Fugen schon eingearbeitet, die Magnetdrähte vielfach schon verlegt.Bereits jetzt kann man die ausgestattete Grundfläche des Bereitstellungsraums der Flughafen-Feuerwehr sehen (Bild 1). Eng an eng liegen hier die Drähte, von denen aus später einmal die Einsatzfahrzeuge zu ihrem Bestimmungsort fahren. Ganz in der Nähe liegt auch der Schattenbahnhof des Car Systems, der mittlerweile deutlich Konturen annimmt (Bild 2). Wir erinnern uns noch an die Folienkonstruktion, die wir hier vor einigen Monaten vorgestellt haben.

An einer anderen Stelle konnten wir ebenfalls ein Problem lösen, das erst im Dauerbetrieb entstand: die ursprünglich gut funktionierende Mechanik der Schlitzschließer zeigte sich im Dauerbetrieb fehlerhaft, denn die eingesetzten Federn brachen zu schnell. Mit einer eigens für den Dauertest konstruierten Vorrichtung haben wir neue Federtypen ausprobiert (Bild 3). Diese haben nun bereits 1.000.000 Starts und Landungen und somit etwa drei Jahre Flughafenbetrieb unbeschadet überstanden und warten nun auf ihren Einsatz.