Pyramiden am Knuffingen Airport

Es ist unglaublich, wie viel sich in letzter Zeit am Flughafen tut! So langsam nimmt der technisch aufwendigste Abschnitt des Miniatur Wunderlandes Formen an. Modellbauerisch gibt es immer mehr zu sehen. So soll demnächst damit begonnen werden, die bayrische Bergwelt hinter dem Cargobereich des Airports zu modellieren. Aber auch auf meiner Technik-Baustelle geht es voran. So wurde in den letzten Tagen fleißig an dem Schattenhangar gearbeitet.

Hinter der Start- und Landebahn haben wir damit begonnen,  etwa 30 Pyramiden aufzubauen (Bild 1), um den Göttern der Lüfte zu huldigen…
Nein, das ist natürlich Quatsch. Bei diesen Pyramiden handelt es sich um Rollenkonstruktionen, die an der Unterseite der Grundplatten des Schattenhangars angebracht sind (Bild 2). Da der Schattenhangar direkt vor dem Katapultmechanismus montiert ist (Bild 3), muss er für Reparaturarbeiten problemlos entfernt werden können. Dazu werden die einzelnen Platten, die durch Steckverbindungen aneinander montiert sind, voneinander gelöst und übereinander gestapelt. Dank der Rollen können die Platten dann einfach zur Seite geschoben werden. Die dreieckigen Holzplatten sind Abstandshalter, da unter den Grundplatten später die Ladestationen ihren Platz finden.

Auch aus dem Fuhrpark des Flughafens gibt es neues zu berichten. Neben den bereits im Testbetrieb befindlichen Fahrzeugen (siehe voriger Blogeintrag), arbeiten wir auch schon am nächsten Tankfahrzeug (Bild 4). Allerdings wird es bis zu dessen ersten Testfahrten noch etwas dauern.

Ende April dieses Jahres habe ich zum ersten Mal von dem sogenannten „Finger“, dem Passagiergate berichtet und erste Bilder gezeigt. Mittlerweile wurde daran fleißig weitergearbeitet und getestet. Nun steht er am Flughafen bereit (Bild 5), da ich ihn in nächster Zukunft im Dauerbetrieb testen will. Man sieht schon sehr gut die Bodenmarkierungen für die verschiedenen Sperrflächen und Standartstellungen (Bild 6). Ich hoffe, ich kann recht bald damit beginnen und euch dann die ersten bewegten Bilder vom Finger zeigen.


2 Kommentare

09.11.2009 um 17:28 Uhr
Martin

Der „Finger“ sieht ja toll aus, wenn der dann noch lakiert wird….
Ich hab mal eine Frage zu den „Pyramiden“:
kommt auf die Pyramiden noch eine Etage oder werden dann die Parkplätze des Gerüstes auf dem Boden auseinander gebaut und darauf gelegt?

Schöne Grüße Martin

11.11.2009 um 13:46 Uhr
Alex

@Martin, ich glaube er, da da nur noch ein Berg drauf ist.
Da werden eher die einzelnen Anlagenteile drauf verschoben wenn die mal etwas reperieren müssen

0 Shares
Share
+1
Tweet