Keller für das Parkhaus P4

Vorbereitungen Parkhaus P4

Vorbereitungen Parkhaus

Jeder weiß:  Wer einen Keller bauen will, muss als erstes ein großes Loch buddeln. Wie ein Drucker, der die Farben Linie für Linie aufträgt, muss auch Kay Linie für Linie mit der Fräse das Holz abtragen, bis am geplanten Standort des Parkhauses P4 eine 5mm tiefe „Baugrube“ entstanden ist. Im so geschaffenen Kellergeschoss des Parkhauses werden danach die Leitungen für Strom, Wasser, Klimaanlage, sowie die Fußbodenheizung verlegt und die Räumlichkeiten für Service, Verwaltung, Überwachung etc. eingerichtet. Es soll sogar einen kleinen Biosupermarkt geben, der Produkte aus der Region zu fairen Preisen anbietet…

…alles Quatsch!!! Das Modell des Parkhauses ist auf einer 5mm starken Grundplatte montiert. Damit das Parkhaus aber später ebenerdig an seinem Platz aufgestellt werden kann, muss die Fläche aus der Grundplatte ausgefräst werden. Diese Baugruben werden in den nächsten Tagen überall auf dem Flughafengelände ausgehoben, damit demnächst die ersten Gebäude aufgestellt werden können. Es wird also langsam spannend! Nicht mehr lange und aus der tristen weißen Grundplatte wird endlich ein Flughafen mit Terminals, Parkhäusern, Verwaltungsgebäuden und jeder Menge Leben.


2 Kommentare

06.03.2010 um 08:15 Uhr
Leon

Super geil und wann gibs die nächste tagebuchfolge

08.03.2010 um 17:33 Uhr
Andreas

Ist ja schön und gut aber mit mal so verschieben der Häuser is dan wohl nichts mehr. Trotzdem sehr gute Arbeit.

0 Shares
Teilen
+1
Twittern