Gerrits Tagebuch Vol. 29: Space Shuttle, Bummel & Co.

Nach Monaten des Durchtüfftelns, habe ich mir Ende August endlich zwei Wochen wohlverdienten Urlaub genommen. Mit ein wenig Abstand und Ruhe, ist die Liste der Ideen nicht etwa kürzer geworden, sondern hat sich ganz im Gegenteil massiv verlängert. Das ist auch in dieser Folge von Gerrits Tagebuch zu sehen.

Selten haben wir so viele Themen in eine Folge gesteckt. In nur acht Minuten versuche ich das Visual Docking Guidance System, Teile des BUS Systems, den Ablauf der Spaceshuttle-Landung, ein neues Flugobjekt namens Bummel und wie genau ich Softwarefehler suche und finde , zu erklären. Ob mir das gelungen ist, schaut einfach selbst.

Zum Schluss noch ein anderes Thema. Wir suchen dringend Verstärkung. Einer meiner engsten Mitarbeiter hat sich entschlossen zu studieren und daher brauchen wir schnellst möglich Ersatz im Bereich Feinmechanik oder Mechatronik. Mehr dazu in dieser Folge oder direkt auf unserer Homepage unter Jobs.


45 Kommentare

15.09.2011 um 06:28 Uhr
Jan

Wie cool ist denn bitte schön die Bummel?

05.10.2011 um 06:45 Uhr

Like

15.09.2011 um 09:22 Uhr
Sebastian B.

und dann erkläre mal einem Außenstehenden, dass man 20-30 Stunden an einem vermeintlich kleinen Fehler gesucht hast… Softwareentwicklung kann manchmal schon sehr frustrierend sein. Zum Glück eliminieren die schönen Momenten den ganzen Frust wieder :)

15.09.2011 um 10:00 Uhr
Yves

Super Arbeit, bin immer wieder über neue Details erstaunt.
Mir stellt sich jetzt nur die Frage, warum ihr das Shuttle mit Magneten auf der 747 platzieren wollt und nicht einfach eine zweite 747 baut, wo das Shuttle fix montiert ist, dass quasi sowohl die 747 als auch das Shuttle verschwinden und dann das fertig montierte Gespann hochfährt, im Vorfeld vielleicht mehr Arbeit, aber bestimmt weniger Probleme im laufendem Betrieb, oder etwa nicht? ;)

15.09.2011 um 10:47 Uhr

@Yves, na einfach, damit die Besucher auch was zu tun haben. Es geht doch — wenn ich das richtig verstanden habe — darum, dass die Hinter-den-Kulissen-Besucher den Dockvorgang per Knopfdruck auslösen können.

15.09.2011 um 11:25 Uhr
Sebastian

@Yves, naja, wenn du davon ausgehst was so ein Flugzeug inkl. Technik, Modellbau und Arbeitszeit kostet ist die angestrebte Lösung vermutlich die Wirtschaftlichere. Insbesondere wenn man danach noch die durch Wartung und Reparatur anfallenden Folgekosten rechnet.

15.09.2011 um 20:32 Uhr
Joshua Hornig

Hallo,Gerrit

Super tagebuch vorallem ist die Bumml lustig
1.Könnte man die Flugzeuge nicht per Faden und Magnet mit den Tankern verbinden
2.könnte ich mein Schulpraktikum bei euch machen(bin warscheinlich der 1000. Der fragt)

19.09.2011 um 17:31 Uhr
Leon

Hallo zusammen,
das war mal wieder eine tolle GTB-Folge.
Ichhabe aber noch ein paar Fragen zu Feuerwehr un Flugzeugen:
1. Wird bei einer Space-Shuttle-Landung auch die Feuerwehr Knuffingen angefordert?
2. Ich habe ja eine Lösung für das Problem mit dem durchstarten:
Würde es nicht funktionieren wenn man das Flugzeug landen, zur Position rollen lässt, Tanker und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr schickt, es betankt und dann wieder startet?
3. Wo parkt eigentlich Bummel?
4. Wird bei einem Space-Shuttle-Rücktransport eigentlich eine aerodynamische Kappe am des Space-Shuttle sein?
5. Könnte man nicht das fünfte Flugfeldlöschfahrzeug ab und zu, zu Großbränden nach Kuffingen schicken?
6. Baut ihr A310, A318, A300-600ST (Beluga), Boeing: 717, 727?
7. Landet die Antonow An12 eigentlich auch normal bei euch?

Leon

19.09.2011 um 18:55 Uhr
Gerrit Braun

@Leon,
Hallo Leon,

1) nein, weil sonst die Knuffinger zu oft „rüber“ müssen und dann in Knuffingen nur noch kleine Einsätze gefahren werden können
2) Durchstarten nur wenn keine Position frei ist, damit auch nicht zum betanken ;-)
3) Die Bummel kreist im Schattenflughafen, bis sie wieder raus darf
4) Nein
5) ist geplant, aber momentan noch nicht zu ende programmiert (Tank-LKW-brand statt dem Viehtransporter)
6) A310F ja, A318 gaaanz vielleicht, Rest nicht
7) ja. Einmal Notlandung, dann zwei normale Landungen

Viele Grüße

Gerrit

21.09.2011 um 16:46 Uhr
Niels

Hi Gerrit und ander Miwula Incredibles (so wurden die Entwickler der
Boeing-747 genannt) ich hab da mal so ne Frage werden eigentlich die Fahrzeuge die am Flughafen rumgurken irgendwo aufgelistet? Bis denn euer
Niels

21.09.2011 um 19:20 Uhr
Markus

@Niels, Ja werden sie. Sie in die Fahrzeugdatenbank integriert.

21.09.2011 um 19:40 Uhr

@Markus, Genial wäre es, wenn es auch eine Datenbank aller Züge und Flugzeuge geben würde – oder habe ich die bisher übersehen? (Schiffe gibt es auf jeden Fall schon)
Christian

26.09.2011 um 21:28 Uhr
Markus

@Christian, Flugzeugdatenbank gibt es auch
MiWuLa-> Anlage-> Technik-> Flughafen-> Datenbankreiter oben links

22.09.2011 um 08:45 Uhr
Matthias Prätsch

Hallo Gerrit mit dem gesamten Miwula-Team, vielen Dank erst einmal für Eure Arbeit und die herrlichen Stunden bei Euch. Selbst meine Frau und Tochter waren restlos begeistert.

Was Ihr da abgeliefert habt, ist sicherlich der Olymp des Modellbaus!
Damit habt Ihr aber auch ein Problem. Alles was jetzt noch kommt, muss sich mit dem Knuffinger Airport messen. Das wird schwer.

Ich persönlich freue mich auf die Concorde (und vielleicht ab und zu mal die TU-144!??). Dazu nur eine Anmerkung. Auf der Bauskizze war die Concorde mit gerader Nase zu sehen. Bei Starts und Landungen war diese aber abgesenkt, damit die Piloten überhaupt nach vorne etwas gesehen haben. Die Nase muss also gekröpft sein. Ferner müsstet Ihr bei Starts und Landungen Eure Soundanlage um einige Dezibel hochdrehen, da beide Flugzeuge extrem laut waren. Ich habe in London mal eine Concorde beim Start erlebt, da haben noch außerhalb des Geländes bei einem Autoverleiher (dort hielt ich mich gerade auf) die Fensterscheiben im Rahmen gezittert.

Für Italien eine Anregung.

Baut doch Venedig nach, mit echtem Wasser! Dann könnten auch dort die großen Kreuzfahrtschiffe an der Lagune langsam vorbei fahren, wie in Echt. Auch für die kleinen Gondeln findet Ihr sicherlich eine wasserfeste Lösung! ;-) Das wäre dann eine echte Herausforderung ähnlich dem Flughafen.

Herzliche Grüße

Matthias

22.09.2011 um 13:49 Uhr
Keresztes Botond

Bei den ersten Space Shuttle flügen gab es noch keinen bremsschirm. Wenn wir das so sehen ist es also ken SO grosser fehler. Man muss nur etwas in der zeit zurückreisen.

22.09.2011 um 22:41 Uhr
Rale

mal eine andere Idee, als ich vor knapp 2 Wochen in den Urlaub ab Düsseldorf flog, sah ich eine Regierungsmaschine kommen.
Sie fuhr dann Abseits zum Flugfeld, aud der Höhe vom hanger der Air Berlin,
Polizei kam, schwarze mercedes Limosinen kammen, und da waren noch so silbererne Tranzporter, so Sprinter denke ich, da muß gerade die hannlore Kraft aus ihren kanada besuch zurück gegekommen sein.
leider konnte ich das ganze nicht so gut aus dem Flugzeug beobachten,
aber so eine Szene wäre doch auch was interessantes für den Flughafen.
Über solche genauen Abläufe kann man sich bestimmt informieren.

Gruß Rale

02.10.2011 um 14:13 Uhr

also 20-30 Stunden Fehler suche zu machen ist aber schon sehr viel arbeit … Respekt. Ich konnte mir bis jetzt auch nicht vorstellen wie komplex das Programm dahinter ist.

04.10.2011 um 23:44 Uhr
Fabritzki Klaus-Dieter

Hallo Gerrit! Bitte keine Biene Maja auf deinen so mühevoll gestalteten Airport zulassen!!!!!!! Deine Arbeit in dieses grandiose Flughafenprojekt
verdient den aller,aller, grössten Lob! Ich weiss es nicht welcher deiner Mitarbeiter auf solch eine bescheuerte IDEE kam??? ich würde diesen fristlos
kündigen!!!!!Aber du hast zugesagt! Warum? Für kleine Kinder? die haben doch genüge am Knöpfchen im Miwula zu drücken! Dein (Euer) Airport ist
so etwas von grandios und da gehören keine so bescheuerte Dummheiten rein! Gerrit du bist ein Perfektionist, ja das bist Du!! Fort, mit solchen doofen Einlagen!!!!!! Tipp!! Für Kinder eine kleine eigene Modellanlage!
Dein Klaus-Dieter Fabritzki aus 48691 Vreden Schwerinerstr.18 0256432593

07.10.2011 um 09:48 Uhr

@Fabritzki Klaus-Dieter,
Vielen Dank für das Lob, trotzdem muss ich sagen, dass ich den größten Teil Ihres Eintrages nicht nachvollziehen kann.
Grund: Dieser Eintrag und ihr anderer hat mir etwa eine Stunde die Stimmung im Urlaub verdorben.
Wir haben viel Spaß an unserem Hobby und sind für unser Leben gerne Perfektionisten. Unserer großes Ziel haben wir 10 Jahre lang treu verfolgt: wir möchten Spaß haben, wir möchten dass unsere Gäste Spaß haben, wir möchten dass Kinder Spaß haben und für dieses Hobby interessiert werden.

Die Bummel fliegt etwa alle 90 Minuten für 25 Sekunden über die Anlage und verursacht eine riesige Freude bei fast allen Zuschauern. Den „Rest“ der Zeit haben wir immer versucht, den Perfektionismus an eine technische mögliche Grenze zu bringen, ohne die Freude daran zu verlieren oder verbissen zu werden.
Ich finde es einfach traurig, dass einige mit Modelleisenbahn eine komplette Spaßbefreiung verbinden – zum Glück nur die allerwenigsten! Somit werde ich mich auch weiterhin freuen, wenn es selten mal eine sehr unrealistische Idee eines Mitarbeiters an meiner starken „Zensur“ vor zukommen schafft, und werde ihn entsprechend doll loben, am besten damit dass ich mit ihm gemeinsam über seine Idee lache und mich auf den Tag der Umsetzung freue… so wie bei der Bummel.

Mit freundlichen Grüße

Gerrit Braun

07.10.2011 um 16:20 Uhr
Karl

@Gerrit Braun,
lass dich von deiner Einstellung bitte NIE abbringen, denn eben solche Sachen wie die Bummel machen doch das Wunderland einzigartig und ist auch sicher ein Grund des Erfolges. Und solche Attraktionen ist auch der Grund wieso ich früher oder später wieder nach Hamburg kommen

12.10.2011 um 17:31 Uhr
Michael

@Gerrit Braun,
Dem kann ich nur beipflichten. Behaltet es, das Kind im Manne (oder der Frau).
Gruß
Michael

05.10.2011 um 00:50 Uhr

Nach Jahrelanger Arbeit am Knuffingenairport für Gerrit und und sein Team
verbiete ich es mir, daß zwischen Landungen eines A-320 A380 oder einer Boeing der Lufthansa usw. eine lächerliche Biene Maja eingeflogen wird!
In 2 Monaten ist Weihnachten und dann kommt der NIKOLAUS auf seinen
Schlitten auch noch angeflogen? Nein danke! Lieber Gerrit und Fredy baut
euer Miwula weiter! Aber ohne solchen Kinderkram wie Biene Maja auf Knuffingen-Airport! Es ist einfach gesagt lächerlich!!!! Das ein Space-Shuttle in Knuffingen-Airport Notlandung macht, ist machbar aber mit Bremsfallschiermen! In 1:87 und 1:160 habe ich selbst getestet, und die Lösung gefunden!!! Jetzt lieber Gerrit überlege wie man einen Bremsfallschirm löst? Bei der Landung des Space Shuttles wird ein, im Maßstab gerechter Luftdruck erzeugt, der den Bremsschirm für ca. 3-4 sec.
aufbläht und dann zusammenfällt! Lieber Gerrit melde dich! Klaus-Dieter Fabritzki 48691 Vreden NRW Schwerinerstr.18 Tel:02564-32593

07.10.2011 um 09:51 Uhr
Gerrit Braun

@Fabritzki Klaus-Dieter,
Mir gefällt ihr Eintrag so wenig, dass ich auf der anderen Seite jetzt nicht sagen möchte: oh ja, gerne ich bin an der Lösung sehr interessiert…

Entschuldigung
Viele Grüße

Gerrit Braun

05.10.2011 um 01:07 Uhr

Hallo Gerrit!
Den Luftdruck den man vom Space-Shutle im Maßstab 1:87 erzeugt und auch in diesen in den Bremsfallschirmen umsetzt um für ca. 3-4 sec. sieht,
den habe ich selbst bei mir zu Haus in langen schlaflosen Nächten erfunden, und getestet! Eure, wie bei Windschtärke 6-9 wehenden FAHNEN
am Knuffingen-Airport ist mit meiner Technik wohlgetan!
mfg. Klaus-Dieter Fabritzki
Schwerinerstr.18
48691 Vreden
Tel.: 02564-32593

07.10.2011 um 09:52 Uhr
Gerrit Braun

@Fabritzki Klaus-Dieter,
siehe oben

08.10.2011 um 10:23 Uhr
Frederik Braun

@Gerrit Braun, genieße Deinen Urlaub und schreibe nicht einen Satz mehr dazu. Das ist verschwendete Zeit. 260 Mitarbeiter und ich, sowie in meinen Augen mehr als 99% der Gäste sind Deiner Meinung…

11.10.2011 um 19:24 Uhr
Leon

@Frederik Braun, Gerrit Braun,
und 99% der Leute, die hier ihre Kommentare abgeben. Ich persöhnlich war schon 2 mal bei euch, und immer wenn es um unsere Urlaubsplanung geht, sag ich: Nach Hamburg, nach Hamburg, ich möchte so gerne nochmal ins MiWuLa!!! Ich glaube dass sagen fast alle die einmal bei euch waren: Wie heißt es so schön in eurem 10-Jahre-Buch: „Ich war vom MiWuLa-Virus infiziert“.
Ich freue mich schon so auf nächstes Jahr, weil ich da wahrscheinlich wieder kommen kann. Ich hoffe auch, dass ich einen von euch beiden treffe!!!

09.10.2011 um 11:16 Uhr
Tobias

Hallo Gerrit,
ich bin Neuling was dein Tagebuch betrifft, hab aber mittlerweile jede Folge gesehen und bin restlos begeistert! Habe auch alle Dokus im TV verfolgt, aber dort bekommt man selten einen sooo tiefen Einblick hinter die Kulissen und vor allem in deine Gedankengänge! Bin von deinem Perfektionismus und Enthusiasmus wirklich begeistert!

Nach all dem Lob, hätte ich eine Anregung:
Und zwar geht es um die Tarnung für die Flügzeuge.
Diese bewegt sich ja immer erst kurz vor Verschwinden des FLugzeugs in die richtige Höhe. Das finde ich als Zuschauer etwas verwirrend, da sich der Himmel bzw. die Wolken vor einem Flugzeug eigentlich nicht großartig bewegen (relativ zum Flugzeug). Das lenkt – meiner Meinung nach – von der Bewegung des Flugzeugs ab.
Da aber doch vor dem Start des Flugzeugs bereits die Position bekannt sein müsste, wo es in der Tarnung verschwindet, könnte diese doch schon vorher richtig positioniert werden, so dass das Flugzeug in die „stehende“ Tarnung fliegt und quasi in den Wolken verschwindet.

Was hältst du davon?
Oder habe ich einen Denkfehler gemacht, weil die Flugzeuge nicht durch das stehende Fenster passen? Könnte man es dann nicht minimal größer machen, aber dafür stehend?
(falls das Thema schon an anderer Stelle disktutiert wurde, habe ich es leider nicht gefunden; bitte nicht übel nehmen.)

Beste Grüße aus Bayern
Tobias

12.10.2011 um 13:00 Uhr
Gerrit Braun

@Tobias,
nein, kein Denkfehler.
Und auch kein großes ABER…
ein kleines: die realtimer Überwachung der Antriebe ist sicherer, wenn ich alle Einheiten parallel bewegen, also Stangen und Tarnungen. Dann kann ich sofort bei der kleinsten Abweichung einen Nothalt machen.
Bei der vorgegeben Position kann ich erst kurz vor dem Eintauchen langsam realisieren, ob es ein Pass-Problem gibt. Hinzu kommt, dass die Tanung so knapp ausgelegt ist, dass sie mit dem Flugzeug steigen muss, damit nicht die Heckflosse beim Durchfliegen zu hoch ist. Den Beginn dieser Bewegung der Tarnung zu timen, ist eine weitere große Herausforderung…
Es steht auf einer To-Do-Liste für später, eventeull das ganz weit entfernte „später“ :-)

Viele Grüße

Gerrit

10.10.2011 um 14:59 Uhr
Seppl

Hallo liebes Team,

Ich bin – wie immer – sehr begeistert von Eurer Fantasie und Eurem Einfallsreichtum. Die Bummel ist einfach nur klasse geworden und ich freue mich schon darauf, sie im November selbst bestaunen zu dürfen (falls sie da noch fliegt… BITTE! :-)).
Zwei Anregungen hätte ich allerdings noch:
Erstens: Die Bummel startet so gerade, wie ein Flugzeug. Ich weiß nicht, ob es möglich ist, aber wäre es nicht noch schöner, wenn sie passend zu ihren Flügelschwüngen etwas instabil in der Luft „wackeln“ würde? Bei einer echten Biene sieht man das nicht, weil sie ihre Flügel so extrem schnell schlagen, aber bei Bummel bewegen sich die Flügel eher wie bei einem Vogel. Ist vielleicht auch zu kompliziert, aber die Krönung wäre, wenn sich Bummel etwas schneller nach oben bewegen würde, wenn sie ihre Flügel nach unten schlägt und wieder etwas zurückfallen würde, wenn sie ihre Flügel wieder nach oben bewegt. Wäre das zweite Tüpfelchen auf dem Tüpfelchen vom i. :-)
Zweitens: An den Parkpositionen ist mir aufgefallen, dass die Flugzeuge nicht auf die Anzeigen reagieren. Natürlich werden sie nicht leicht nach rechts oder links fahren, aber sie halten an, exakt in dem Moment, wenn die Anzeige auf STOP umspringt. In der Realität müsste der Pilot ja erst sehen, dass die Anzeige umspringt und dann reagieren und das Flugzeug zum Stehen bringen.
Das zu ändern ist wahrscheinlich ein Riesenaufwand für ein seeeeehhhr kleines Ergebnis, aber ich bin manchmal pingelig… :-) Ich meine das auch nicht als Kritik. Euer Flughafen ist sogar noch besser als die vorigen Abschnitte, obwohl ich das nicht mehr für möglich gehalten habe. Wahrscheinlich werde ich bei meinem Besuch noch viele weitere Dinge finden, die Ihr wieder einmal absolut perfekt gelöst habt.
Jedenfalls: Macht so weiter! Ihr seid echt SUPER!!!

12.10.2011 um 13:04 Uhr
Gerrit Braun

@Seppl,

danke für die Tipps, sie sind sozusagen gut, denn:
Tipp 1: steht auf der To-Do-Liste, ist aber sehr aufwendig, weil das keine normalen Flugparameter mehr sind und dafür eine komplette andere Steuerung des Start-Lande-Durchstarten Ablaufes geschrieben werden muss. Das ist sehr aufwändig…
Tipp 2: steht auch auf der To-Do-Liste, ärgert mich auch immer wieder, wenn ich es sehe :-) Aufgrund eines fehlenden und nicht zusätzlich positionierbaren Rückmelders, kriege ich es momentan nicht besser. War ein Gedankenfehler damals, bzw. ich hatte am Anfang noch gar nicht mit den Displays geplant. Ursprünglich brauchte ich nur einen Kontakt im Schlepper, dass das Flugzeug jetzt da ist und den benutze ich momentan noch für die Displays. Der ist dann halt wie Du sagst etwa eine Sekunde zu spät…

Viele Grüße

Gerrit

21.10.2011 um 14:04 Uhr
Christian

Hi Gerrit,
könntet ihr in der nächsten Folge nicht einmal die (technischen-) Unterschiede des Carsystems zwischen den alten und dem neuen Abschnitt (Airport) zeigen?

25.10.2011 um 17:01 Uhr
Christian O.

Hi Gerrit,
könntest du mir mal die URL geben, bei der ihr die vier FLFs gekauft habt? Beim Onlineshop der Firma Ziegler konnte ich nur andere Fahrzeuge finden aber nicht diese vom Hamburg Airport.
Vielen Dank,
Christian O.

03.11.2011 um 07:55 Uhr
Gerrit Braun

@Christian O.,

wir haben die damals direkt von ziegler bekommen (es bestand ein Kontakt), daher weiß ich es leider nicht – sorry

Viele Grüße

Gerrit

05.11.2011 um 17:30 Uhr
Christian O.

@Gerrit Braun,

Naja-schade.
Aber ich suche weiter.

29.10.2011 um 00:00 Uhr

Bommel ist Scheiße1

29.10.2011 um 15:35 Uhr
Christian O.

@Fabritzki Klaus-Dieter,
könnten sie ihre Ausdrücke bitte in diesem Blog unterlassen!!!!!!!!!!
Man geht hier miteinander freundlich um!!!!
Und wenn dann kann man auch sachlich darüber diskutieren!!!

03.11.2011 um 04:54 Uhr

@Christian O., Hallo Christian!
Ich entschuldige mich!!!!!

29.10.2011 um 00:11 Uhr

Jahrelange Arbeit für ein weltweites einmaliges Flughafenprojekt in
MIWULA! Und dann landet da ein lächerliches Flugwesen das einen Modellbauer das schaudern überm Rücken läuft!
Miwula macht sich mit „BOMMEL“ lächerlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

03.11.2011 um 07:53 Uhr
Gerrit Braun

@Fabritzki Klaus-Dieter,
nur einer macht sich hier lächerlich!
Und zwar auf eine Art und Weise die bei mir nur noch Kopfschütteln verursacht.
Das war jetzt deutlich, aber ich wünsche mir sehr, dass sie über ihre Einträge nachdenken. Es verunglimpft den Modellbau, Sie schaden der ganzen Branche!!!! SIE sind kein Modellbauer, denn Modellbau soll Freude machen. Punkt!

01.11.2011 um 14:04 Uhr
Jannik Fichtner

Wann komt das neue Tagebuchvideo ???
Im Oktober gab es gar keins !!!!
Das finde ich sehr schade :-(

03.11.2011 um 07:50 Uhr
Gerrit Braun

@Jannik Fichtner,

leider ist momentan keine Zeit für das Drehen einer neuen Folge.
Hinzu kommt, dass ich kein aktuelles Thema habe, da meine Arbeit momentan von Softwarenapassungen in „uninteressanten“ Bereichen dominiert ist. Z.B. das Kassenprogramm.

Aber es wird weitergehen

viele Grüße

Gerrit

13.11.2011 um 17:19 Uhr
C.Ohnemüller

@Gerrit Braun,
Ich hab eine Idee für ein Thema der 30. Folge.
Du hast in der 28. Folge gesagt, dass du für die
Schiffssteuerung eine extra Folge machen möchtest.
Das wäre doch was, wenn du im Moment
kein anderes Thema hast.

Viele Grüße nach Hamburg,
C.Ohnemüller

08.11.2011 um 21:22 Uhr

hihi, ich hab die bummel gesehen, nachdem der A380 ein startproblem hatte. was mir jedoch bei der space shuttle notlandung aufgefallen ist, ist das nach dem ausrücken:
1. ein wagen wieder in die zentrale gefahren ist und
2. eine emirates maschine noch vor dem space shuttle gelandet ist
nach meinem wissen wird bei einem einkommenden notruf jedes andere flugzeug angewiesen, den landevorgang abzubrechen, da bei der landung ja immer mal was schiefgehen kann und das in not geratene flugzeug (in dem fall das shuttle) kann nicht landen. vielleicht ist das ja schwer zu korrigieren, da die flugzeuge ja im schattenflughafen alle hintereinander stehen (tun sie das? weiß ich gar nicht so genau ;) ich wollte das einfach nur hier einmal anmerken…

13.11.2011 um 17:46 Uhr
C.Ohnemüller

Hi Gerrit,
Ich hab im Internet eine Reportage von Spiegel TV gefunden.

spiegel.tv/?gclid=CMyniJy6sawCFYPwzAodlmsUHQ#/filme/miniatur-wunderland-hamburg/

Darin kahm die „Wassertechnik“ vom Skandinavien vor.
Dazu hab ich eine Frage:
Wird bei einer Notentleerung das Wasser in diese kleinen „Flüsschen“ zwischen den Gebäudengelassen oder habt ihr Tanks in denen das enthärtete Wasser aufgefangen wird?
In dem Bericht wird das Wasser in diese „Flüsschen“ gelassen. Ist das immer noch so?
Man könnte doch mit Tanks viel Geld sparen!

Viele Grüße,
C.Ohnemüller

0 Shares
Teilen
+1
Twittern