Gerrits Tagebuch Vol. 14: Einbau der Technik und mehr

Auch wenn wir das Richtfest gerade hinter uns haben: Die Arbeiten am Car System und den Schattenflughäfen sind noch längst nicht abgeschlossen. In der 14. Ausgabe werde ich also noch einmal kurz auf das Car System und vor allem auf die komplexen Arbeiten an den Schattenflughäfen eingehen.

Auf den neuen Flächen müssen wir noch etwa einen Kilometer Fahrdraht verlegen, etliche Weichen und Stoppstellen einbauen – kurz: die komplette Technik ist noch zu integrieren und anzuschließen. Dabei gibt es viel zu beachten.

Unter der Anlage ist die Arbeit nicht weniger umfangreich. In den Schattenflughäfen müssen die Infrarotsender exakt ausgerichtet werden und auch die Kameras, die später einmal dem Leitstand zur Überwachung dienen, sind noch unterzubringen. Auf der anderen Seite freuen wir uns schon darauf, hoffentlich bald den Schattenflughafen testen zu können. Ich weiß, es ist nicht das erste Mal, dass wir das ankündigen, aber wir sind zuversichtlich. Denn neben den abgeschlossenen Modulen sind auch die Lifte fast fertig. Die Tragfähigkeit ist gewährleistet und der Fahrdraht wartet auf seinen Einbau. Zu lösen bleibt allerdings noch das Problem des Übergangs zwischen der Kante des Schattenflughafens und der Transportflächen.

Noch eine positive Meldung gibt es zum Schluss: Drei neue Flugzeuge wurden mit Technik ausgestattet und ich freue mich über einen Airbus A 319, A 320 und A 321, die schon die ersten Flüge hinter sich haben. Bilder gibt es hierzu natürlich auch