Der Mini-Flieger

Der CRJ 700 (Canadair Regional Jet), im Original von Bombardier, wird gerade getestet und das kleinste funktionstüchtige Flugzeug, das in nicht allzu ferner Zukunft den Knuffingen Airport ansteuert.

Dazu waren eine Menge Modifikationen unserer eigens entwickelten Miniatur-Flugzeugtechnik notwendig, da das System aus den größeren Flugzeugen nicht 1:1 in den kleinen Jet übertragen werden kann. So wurde zum Beispiel der Lautsprecher für den flugzeugeigenen Sound hochkant versteckt im Rumpf eingebaut, anstatt wie in den größeren Modellen nach unten ausgerichtet. Beim Motor, der das Bugrad antreibt, wurde auf eine Baugröße zurückgegriffen, die normalerweise nur in unseren Carsystem-Autos eingesetzt wird. Das Problem hierbei: Dieser Motor entwickelt eigentlich zu wenig Kraft um den, im Vergleich viel schwereren Düsenjet, über das Rollfeld zu bewegen. Und auch eine extra kleine Platine für den schmalen Rumpf durfte nicht fehlen, auf der aber trotzdem noch alle Komponenten Platz finden mussten.

Doch dieses Flugzeug setzt auch eine Grenze der baulichen Möglichkeiten. Der Trichterabstand liegt in allen Flugzeugen bei 130mm. Dieser ist wichtig für die Stangen, die bei Start und Landung von unten in die Trichter fassen und das Flugzeug in der Luft führen. So sind Jets mit einem noch kürzeren Flugzeugrumpf nicht einsetzbar, denn für die Trichter wäre dort nicht genügend Platz.

Schlussendlich ist es fast geschafft: Im Testbetrieb angekommen, fehlt dem Düsenjet für den wahren Auftrag am Knuffingen Airport nur noch die Lackierung. ;-)