Bodenmarkierungen und etwas mehr


Bei einem realistischen Flughafenmodell dürfen die Bodenmarkierungen natürlich nicht fehlen. Genau diesem Thema haben wir uns diese Woche gewidmet.

Bevor man die filigranen Klebestreifen auf die jungfräulichen Bahnen kleben kann, müssen sie im Plotter aus der Klebefolie herausgeschnitten werden. Als Vorlage hierfür dienen die Flughafenpläne, in denen jedes Detail bereits erfasst ist.
Die derart präparierte Klebefolie muss nun sorgfältig abgelöst (Bild 1) und ebenso sorgfältig auf die Landebahngeklebt werden. Zur Orientierung nutzen wir die vorgebohrten Löcher (Bild 2). In diese bauen wir später die LEDs ein, mit denen die Befeuerung des Flugfeldes umgesetzt wird.

Was sich im ersten Moment relativ einfach anhört, gestaltet sich in der Praxis als extrem filigrane Angelegenheit. Zum einen liegt das natürlich an der klebrigen Folie selbst, die sich aufgrund ihres geringen Gewichtes schnell an jeden Teil des Körpers heftet (Bild 3). Zum anderen müssen ganze geometrische Formen parallel auf die Flächen gelegt werden ohne dabei von den Planzeichnungen abzuweichen (Bild 4).
Sönke, Christian und nach kurzer Zeit auch Tina waren teilweise zu dritt damit beschäftigt verschiedene Strategien auszuprobieren (Bild 5). Aber auch in den besten Teams kommen kleine Fehler vor; mit etwas Zurechtstutzen der Markierungen sind diese allerdings schnell behoben (Bild 6).
Die ersten fertigen Bereiche können sich durchaus schon sehen lassen (Bild 7). Richtig spannend wird es, wenn neben der Fahrbahnmarkierung die Befeuerung erst einmal integriert ist.

Licht wird übrigens auch gerade in die Reinigungsfahrzeuge eingebaut. Über die Serienfertigung dieser Fahrzeuge habe ich bereits im Mai etwas geschrieben, nun geht die Produktion in die nächste Phase. Hierbei werden die LEDs der Scheinwerfer, Blinkleuchten und Rücklichter eingesetzt (Bild 8). Viel fehlt also nicht mehr, bis Axel die ersten fertigen Reinigungsfahrzeuge präsentieren kann (Bild 9).


Ein Kommentar

01.07.2009 um 17:05 Uhr
DeMorpheus

Wow, das sieht echt gut aus …
aber: der Flieger aus Bild 9 fährt neben der Linie. Das sollte er auf einem echten Flughafen ja wohl nicht machen…

0 Shares
Teilen
+1
Twittern