Alles nach Vorlage



Neben all den technischen Neuentwicklungen betreten wir auch modellbauerisch am Flughafen in einigen Bereichen Neuland. Zwar gibt es bereits jetzt zahlreiche Modelle auf der Anlage, die Originalgebäuden nachempfunden sind. Mit dem Knuffingen Airport wagen wir uns aber mit einem kompletten Abschnitt an einen Nachbau. Bis auf wenige Merkmale bauen wir den Hamburg Airport in all seinen Details nach. Allein unsere Parkhäuser entstanden in monatelanger Arbeit aus hunderten bis tausenden Teilen.

Widmet man sich im Modellbau der Miniaturisierung der Realität, ist man nicht selten mit einem Problem konfrontiert: Der Alltag ist ständigen Wandlungsprozessen unterworfen, welche mal die Gebäude, mal die Verkehrsführung oder andere strukturelle Merkmale betreffen. Sicherlich können wir nach Beendigung der Bauarbeiten nicht alles fortlaufend abändern. In der Entstehungsphase des Flughafens wollen wir aber eine möglichst exakte Momentaufnahme der derzeitigen Vorlage schaffen.

Selbst jetzt kommt es immer wieder vor, dass abweichend von den originalen Konstruktionsplänen bestimmte Bereiche angepasst wurden, wie beispielsweise die Verkehrsführung in der Nähe des Polizeigebäudes. Angelehnt an die ursprünglichen Baupläne, könnten die Fahrzeuge bei uns derzeit noch problemlos den Bereich unter der Brücke passieren. Im Laufe der Zeit wurden am Hamburger Flughafen hier allerdings Fahrbahnbegrenzungen errichtet, die nun – nachgestellt anhand von Fotos – ebenfalls bei uns den Verkehr „leiten“ sollen. Ähnlich wie bei dieser versteckten Szene müssen wir ständig die ursprünglichen Pläne mit der derzeitigen Situation abgleichen. Bleibt zu hoffen, dass sich bis zur Eröffnung unseres Flughafens nicht mehr allzu viel ändert…