Abriss!

Das war’s! Wir haben es versucht, aber nach den etlichen Fehlschlägen der vergangenen Wochen haben wir nun entschieden, den Flughafen doch nicht zu bauen. Christian und Co. sind bereits dabei die Platten von den Anlagentischen zu entfernen (Bild 2). Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Lesern…

…Spaß beiseite. Wir werden den Flughafen auf keinen Fall wieder abreißen! Um den Anlagentisch allerdings endgültig fertig zu stellen, mussten die bereits verlegten Platten im Bereich der Terminals (Bild 1) erst einmal wieder entfernt werden (Bild 2). In den nächsten Tagen werden unsere Tischler den letzten verbliebenen Durchgang zwischen den Platten schließen (Bild 3). Danach werden sie die Platten ausrichten und nivellieren, damit ich die Carsystem- und Flugzeugtechnik einbauen kann.

Solange die Platten ausgerichtet werden, legen unsere fertigen Flughafengebäude einen Zwischenstopp im zweiten Stock bei den Elektronikerwerkstätten ein (Bild 4). Dort werden sie bis etwa in den Februar hinein für alle Besucher zu sehen sein.

Wo wir schon in der Elektronikerwerkstatt sind, machen wir doch einen kurzen Abstecher zu Leos Schreibtisch. Dort stehen zur Zeit jede Menge Fahrzeuge für den Flughafenabschnitt herum (Bild 5). Die Standmodelle wurden bereits mit LEDs ausgestattet, nun muss Leo allerdings noch die bestehenden LED-Kabel gegen dünnen Kupferlackdraht austauschen (Bild 6). Würden wir es bei den vergleichsweise dicken Kabeln belassen, würden wir schon nach kurzer Zeit Platzprobleme in den Parkhäusern bekommen.