15 Fahrgasttreppen für den Knuffingen Airport

Klas ist derzeit dabei, die 15 Fluggasttreppen auf dem Rollfeld zu installieren. Über die Schlitze im Anlagenboden werden sie später zielgenau an die parkenden Flugzeuge heranfahren. Was sich recht einfach anhört, bedeutet aufwändige Programmierung, filigrane Mechanik und präzise Steuerung. Jeder Flugzeugtyp ist anders. Die Höhe der Treppe muss richtig eingestellt werden, das Flugzeug wiederum, muss exakt auf seinem vorgesehenen Platz stehen bleiben. Besonders kompliziert ist dabei, dass die Flugzeuge nicht abrupt anhalten, sondern, um es realistisch aussehen zu lassen, auslaufen. Den exakten Punkt des Flugzeugs zu ermitteln, inklusive seines jeweiligen Bremsweges, auch nach Verschleiß im Dauerbetrieb – eine schwierige Aufgabe.

Es bedarf also für jedes Flugzeug in Zusammenspiel mit der Fahrgasttreppe ein speziell dafür geschriebenes Programm. Bei den 10 „Fingern“ (die Brücken, die vom Terminal-Gate an das Flugzeug heranfahren) sowie bei den Pushback-Fahrzeugen sind die Probleme der Berechnung und Programmierung des genauen Bremsweges ähnlich… und wir dabei sie zu lösen :-)


14 Kommentare

14.10.2010 um 18:54 Uhr

Sollen die Flugzeuge tatsächlich in die Pushbacker einparken, oder ist das nur für die Stellprobe? So sieht das etwas komisch aus :-).

14.10.2010 um 22:39 Uhr
Sebastian

@Tim Landscheidt, tendenziell müssen die Flugzeuge so einparken. Sonst könnten die fest in der Schiene montierten Pushbacker die Flugzeuge ja nicht wieder rausschieben.

15.10.2010 um 17:44 Uhr
Torsten

@Sebastian, aber die Pushbacks werden ja nicht da warten,
sondern bestimmt etwas weiter im Hintergrund, um dann
vorzustossen bzw. die Flieger zurückzustossen :-)

20.10.2010 um 20:04 Uhr
Gerrit Braun

@Tim Landscheidt,

es geht leider nicht anders, sie werden in die Pushbacker „einparken“… Ich hab mich aber nach ein paar „Einparkern“ an diesen Anblick gewühnt :-)

Viele Grüße

Gerrit

25.10.2010 um 22:31 Uhr
Stefan

@Gerrit Braun,

Wieso sollte dies nicht anders gehen?

Ihr kriegt doch alles hin. Warum also dann nicht diese Herausforderung?

26.10.2010 um 11:49 Uhr
Gerrit Braun

@Stefan,

weil Sicherheit die größte Rolle bei uns spielen muss… es gibt andere Lösungen, die werden wenn später kommen…

Viele Grüße

Gerrit

15.10.2010 um 13:15 Uhr
Jan

Hallo

Eine Frage: Wie viele Parkpositionen wird es eigentlich geben?(mit Frachtterminal)

15.10.2010 um 15:31 Uhr
Fabian

@Jan, siehe „Gerrit Tagebuch Vol. 19“, von 07:30-07:40

MfG,
F4bi4n
;)

15.10.2010 um 16:34 Uhr
Markus

@Jan, oder du schaust mal ins Forum und gibst das mal in der Suchfunktion Flughafenplan ein… müsstest eigentlich was finden

16.10.2010 um 09:31 Uhr
Jan

@Markus, danke ;)

20.10.2010 um 20:05 Uhr
Gerrit Braun

@Jan,

35, davon 15 mit Pushbackern

25.10.2010 um 22:30 Uhr
Stefan

@Gerrit Braun,

Warum werden die Fluggasttreppen als auch die Push-Backer nicht wie normale Fahrzeuge auf dem Flughafen rumfahren?

So starr wirkt das nicht so schön. Gerade die Treppen wirken dabei steril!

Auch auf dem Hamburger Flughafen fahren die herum

26.10.2010 um 07:12 Uhr
Andrew

@Stefan,
wie der Bilduntertiel schon sagt, Invasion der Fluggasttreppen.
Mich würde auch interessieren ob die Fluggasttreppen nicht den Fliegern beim Einparken im Weg sind, sieht schon sehr schmal aus.
Ansonstsen super schow, werde auch bald wieder bei Euch im Norden vorbeischauen.

26.10.2010 um 11:47 Uhr
Gerrit Braun

@Stefan,

weil die zu klein sind und wir irgendwann den Flughafen auch fertig haben wollen und uns nicht mit zu vielen kleinen (GROSSEN!) Herausforderungen aufhalten können. Später mal. Und wenn man 15 Treppen auf einen leeren, undetailierten Flughafen stellt, dann sieht das natürlcih steril aus… abwarten :-)

@Andrew. Nein, das paßt :-) Es können nur nicht zwei nebeneinander stehende Flugzeuge gleichzeit die Position verlassen. Das regelt die Software. Die Treppe wird beim Verlassen auf die Nachbarposition gefahren.

Viele Grüße

Gerrit

0 Shares
Share
+1
Tweet